Sehr geehrte Gäste unserer Gemeinde,  liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 
auf der offiziellen Homepage der Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz heiße ich Sie herzlich willkommen. Mit unserem Internet-Auftritt möchten wir Sie einerseits umfassend über unsere lebenswerte Gemeinde informieren, und andererseits Ihr Interesse an mehr wecken.

Informationen zum Trinkwasser

Auszug aus einer Veröffentlichung des Bayerischen Landeamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

[… Für die gesundheitliche Bewertung von PFAS-Messwerten hat die Trinkwasserkommission des Bundesministeriums für Gesundheit beim Umweltbundesamt im Jahr 2006 eine Stellungnahme veröffentlicht (vom 21. Juni 2006, überarbeitet am 13. Juli 2006), die mehrfach erweitert und aktualisiert wurde. Auf Grund einer Neubewertung verschiedener Studien zu per- und polyfluorierten Substanzen (PFAS) hat das Umweltbundesamt nach Anhörung der Trinkwasserkommission am 20.09.2016 eine ausführliche Empfehlung zu verschiedenen PFASu. a. auch PFOA und PFOS, veröffentlicht. Darin wird der für Trinkwasser im Jahr 2006 abgeleitete lebenslang gesundheitlich duldbare Leitwert in Höhe von 0,3 µg/l der Summe aus PFOA und PFOS auf jeweils 0,1 µg/l für die Einzelsubstanzen PFOA und PFOS abgesenkt. 


Vor dem Hintergrund der Absenkung des Leitwerts wurde im Jahr 2016 das Monitoring des Gesundheitsamtes Altötting auf zwei Probennahmedurchgänge pro Jahr erweitert und auf Wasserversorgungen im weiteren Umfeld des Industrieparks Gendorf ausgedehnt. Das Gesundheitsamt Altötting entnimmt seit dem Jahr 2007 im Rahmen seines Monitorings mindestens jährlich Trinkwasserproben. Die Analyse der Roh-und Trinkwasserproben auf PFAS erfolgte am LGL.

Als Reaktion auf die neue Bewertung des lebenslang gesundheitlich duldbaren Leitwerts haben mehrere Wasserversorger im Landkreis Altötting im Herbst 2016 Umstellungen vorgenommen mit dem Ziel, kurzfristig die Gehalte an PFOA in dem von ihnen bereitgestellten Trinkwasser zu reduzieren. …]

Das Trinkwasser der Gemeinde Burgkirchen kommt seit dem 14. Nov. 2016 ausschließlich aus dem Brunnen Raitenhaslach. Das Wasser aus diesen drei Quellbrunnen in Raitenhaslach ist frei von PFOA und PFOS.  Das gleiche gilt für die Quellen im Ortsteil Hirten. Auch hier sind die Tucher und Wegerer Quelle nicht mit PFOA und PFOS belastet. Die Gemeinde Burgkirchen a.d. Alz hat aber schon vor  10 Jahren, nach bekannt werden der ersten Messergebnisse,  ihre Wasserförderung so umgestellt, dass rund 2/3 ihres Trinkwassers von den Brunnen Raitenhaslach und 1/3 vom Brunnen Forst Kastl gewonnen wurde. Die Belastung des Trinkwassers mit PFOA  wurde dadurch vor 10 Jahren schon vermindert und ist seit der Abschaltung des belasteten Brunnens Forst Kastl, also seit dem 14.10.2016, in den Netzproben nicht mehr nachweisbar und somit unbelastet. Das heißt für unsere Bürger, dass unser naturbelassenes, unbehandeltes Trinkwasser bedenkenlos getrunken und verwendet werden kann.

 siehe hierzu auch ein Schreiben des Landratsamtes zur Untersuchung des Trinkwassers auf PFAS

[... Weiterhin niedrig sind die PFAS-Gehalte im aufbereiteten Trinkwasser des Wasserzweckverbands Inn-Salzach, der seit November 2009 eine Aktivkohle-Filteranlage betreibt, mit der die Gehalte des geförderten Rohwassers an perfluorierten Substanzen im Trinkwasser dauerhaft gesenkt werden. Abhängig sind die gemessenen Gehalte von der Nutzungsdauer des Filtermaterials bei der Probennahme.

Auch in den Proben aus Gendorf, Emmerting sowie den Wasserversorgungen Burgkirchen und Neuötting konnte das LGL seit den Umstellungen im Jahr 2016 nur noch Spurengehalte unter der analytischen Bestimmungsgrenze bzw. überhaupt keine PFASmehr nachweisen. Erreicht wurde dies, indem etliche belastete Brunnen nicht mehr genutzt werden. Das Trinkwasser muss dafür aus anderen Brunnen (Wasserversorgung Burgkirchen: Brunnen Raitenhaslach; Wasserversorgung Altötting/Neuötting/Winhöring: Tiefbrunnen Altötting) bezogen werden. Rückstände der ursprünglichen PFAS-Belastung werden noch im Wasser aus dem Hochbehälter Eschelberg nachgewiesen, die aber offensichtlich kaum in den Versorgungsgebieten ankommen. Es ist mit einem Rückgang dieser Gehalte auch im Hochbehälter in Zukunft zu rechnen. ...]

Link zur Veröffentlichung des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Befund / Gutachten des Trinkwassers; Probenahmestellen im Ortsteil Hirten

Ergebnisübersicht Wasserproben Nobember 2016

Breitbandausbau

Aktuelle Meldung der Telekom:


Abschluss des 1. Förderverfahrens verzögert sich

Noch in der letzten Ausgabe der Gemeindezeitung war die Meldung zu lesen, dass die Telekom bis 10. September den Breitbandausbau in den Bereichen des ersten Förderverfahrens mit Erschließung der grauen Kästen am Straßenrand abschließen wird. Nach aktueller Meldung wird dieser Termin nun bis Ende November verschoben, da infolge der Sturmschäden und deren Behebung, die Monteure die notwendigen Oberlandleitungen für den Breitbandausbau noch nicht fertigstellen konnten. Wir hoffen nun, dass wie angekündigt, die neuen Breitbandpakete der Telekom ab Ende des Jahres gebucht und genutzt werden können.

 


Förderverfahren

1. Förderverfahren

2. Förderverfahren

Akzeptanzstellen Diridari

A

AKOSS Afro-Oriental-Market

B

Bären Apotheke
Bibliothek Burgkirchen
Borromäus Apotheke
Buchner Blumengeschäft
Butz-Berreiter
Bürgerzentrum Burgkirchen

C

Castello Sportpark

D

Deser Hofladen

E

El-Mexicano Restaurant

F

Feuchtgruber Intersport
Floristik-Café
Frischmann IT

G

Geisberger Raumausstattung
Glashaus Blumen Ehrich

H

Hausner Hofladen
Hofstetter Friseursalon
Hölzlwimmer Metzgerei

I

IT-Frischmann

K

Kaleta Reisebüro; Kartenvorverkauf; ANA
Kompost Grüngut-Hof

M

Mauerberger Baustoffhandel
Mitterer Wein & Deko

O

Oase Döner- & Pizzaheimservice

Q

Quick-Schuh Filiale Burgkirchen

R

Rathaus Burgkirchen

S

Sistar Friseur
Steckbauer Uhren-Schmuck-Optik
Ströber Modehaus
SVGB Sportverein Gendorf

T

Tip-Top-Bikes

W

Weltladen Burgkirchen
Wochenmarkt Burgkirchen

 

 

 

Breitbandausbau 2. Förderverfahren

Die Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz eröffnet ein zweites Förderverfahren. Den aktuellen Stand der Verfahrensschritte finden Sie nachfolgend auf dieser Seite.

2. Förderverfahren

Stand der Verfahrensschritte im zweiten Förderverfahren:

Auswahlverfahren NEU / Bekanntmachung  mit erweitertem Erschließungsgebiet und Fristverlängerung bis Dienstag 05. Dezember 2017, 12:00 Uhr

Aufhebung des laufenden Auswahlverfahrens

Auswahlverfahren / Bekanntmachung

Markterkundung / Ergebnis

Markterkundung / Bekanntmachung

Beginn der Bestandsaufnahme

Auswahlverfahren NEU / Bekanntmachung

Aufgrund zusäztlicher Bedarfsmeldungen im Ortsteil Holzen wurde das Auswahlverfahren vom 12.09.2017 aufgehoben und gleichzeitig mit einem erweiterten Erschließungsgebiet 4 neu gestartet. Die ursprüngliche Frist (Donnerstag 23. November 2017) wurde auf Dienstag, 05. Dezember 2017, 12:00 Uhr verlängert.

Erweiterte Karte zum Auswahlverfahren mit Erschließungsgebieten

Bekanntmachung zum Auswahlverfahren

Anlage zur Bekanntmachung

Breitbandausbauvertrag (Musterkooperationsvertrag) - DOC

Excel-Mustertabelle zur Darstellung der Wirtschaftlichkeitslücke

Hinweis zur Wirtschaftlichkeitslücke

Burgkirchen a.d.Alz, 13.10.2017

Aufhebung des laufenden Auswahlverfahrens

Aufgrund zusätzlicher Bedarfsmeldungen im Ortsteil Holzen wird das Auswahlverfahren vom 12.09.2017 aufgehoben. Gleichzeitig wird das Auswahlverfahren mit einem erweiterten Erschließungsgebiet 4 neuerlich gestartet.

Burgkirchen a.d.Alz, 13.10.2017

Auswahlverfahren / Bekanntmachung

Die Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in mehreren von der Kommune definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinie zur "Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie-BbR)" in der Fassung vom Fassung vom 10.Juli 2014, Az.:75-O 1903-001-24929/14 durch.Unterlagen zum Auswahlverfahren für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderuzng des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie -BbR)

Die Unterlagen werden aufgrund der Aufhebung s.o. nicht mehr zum Download bereitgestellt.

Karte zum Auswahlverfahren mit Erschließungsgebieten

Ausschnitt aus Karte zum Auswahlverfahren mit Erschließungsgebiet

Bekanntmachung zum Auswahlverfahren

Breitbandausbauvertrag (Musterkooperationsvertrag) - DOC

Excel-Mustertabelle zur Darstellung der Wirtschaftlichkeitslücke

Hinweise zur Wirtschaftlichkeitslücke

Burgkirchen a.d.Alz, 14.09.2017

Markterkundung / Ergebnis

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens der Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR)

Die Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz hat vom bis ein Markterkundungsverfahren durchgeführt. Das Ergebnis der Markterkundung kann nachfolgend eingesehen werden.

Folgende Unterlagen werden zum Download bereitgestellt:

Bekanntmachung des Ergebnisses aus dem Markterkundungsverfahren

Burgkirchen, 14.09.2017

Markterkundung / Bekanntmachung und Beginn der Bestandsaufnahme

Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR) 

Die Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz führt eine Markterkundung im Rahmen der Breitbandrichtlinie (BbR) durch. download unter:

www.schnelles-internet-in-bayern.de

Die Anfrage zur Markterkundung sowie die Ist-Versorgung werden in den nachfolgenden Dokumenten zum Download bereitgestellt:

Bekanntmachung Markterkundung

Anlage Karte mit Ist-Versorgung

Burgkirchen, 29.07.2016

Diridari

Der Burgkirchner "Diridari" ...

... unser 10 Euro Einkaufsgutschein für Burgkirchen.

Ab August ist er im Rathaus erhältlich, der Burgkirchner „Diridari“. Ein Einkaufsgutschein für alle, die nicht einfach irgendetwas verschenken wollen. Mit dem "Diridari" erhält der Beschenkte die Möglichkeit, sein Geschenk individuell selbst zu wählen. Einfach in einem der teilnehmenden Geschäfte, Betriebe oder Vereine in Burgkirchen einlösen und wie mit Bargeld bezahlen. Einige Akzeptanzstellen legen bei der Einlösung des "Diridari" sogar noch einen kleinen Bonus oben drauf.

Erhältlich ist der Burgkirchner „Diridari“ zu den Geschäftszeiten am Infoschalter im Rathaus. Mit den ebenfalls erhältlichen Einsteckkarten im Kuvert ist der "Diridari" schön verpackt und man hat auch gleich die Möglichkeit ein paar persönliche Zeilen dazu zu schreiben.

Alle Akzeptanzstellen auf einen Blick

Klicken um Bild zu vergrößern

„Ob als Geburtstagsgeschenk, Festtagsgeschenk, als Dankeschön für Freunde und Verwandte oder einfach nur um jemanden eine Freude zu machen – der Burgkirchner Diridari ist immer eine passende Geschenkidee.“

Alle Informationen zum "Diridari" erhalten Sie im Rathaus bei Herrn Niederer unter Tel.: 08679 309 54. 

 

Sie sind noch kein Partner des "Diridari" und möchten Akzeptanzstelle werden? Einfach telefonisch bei Herrn Niederer anmelden.

Unterkategorien

© 2013 - Burgkirchen a. d. Alz